Mazda Startseite

Nützliche Informationen über diese japanische Marke

Die Geburt von Mazda

Mazda wurde am 30. Januar 1920 als Toyo Cork Kogyo Co. in Hiroshima, Japan, gegründet. Toyo Cork Kogyo benannte sich 1927 in Toyo Kogyo Co. um. In den späten 1920er Jahren musste das Unternehmen von der Hiroshima Savings Bank und anderen Wirtschaftsführern in Hiroshima vor dem Konkurs gerettet werden.

1931 änderte Toyo Kogyo seine Produktion und stellte mit der Einführung der Mazda-Go Auto-Rikscha von der Herstellung von Werkzeugmaschinen auf die Produktion von Autos um. Toyo Kogyo produzierte während des Zweiten Weltkriegs Waffen für die japanische Armee, insbesondere das Gewehr Typ 99 der Serien 30 bis 35. Das Unternehmen nahm 1984 offiziell den Namen Mazda an, obwohl alle von Anfang an verkauften Fahrzeuge diesen Namen trugen. Der Mazda R360 wurde 1960 eingeführt, gefolgt vom Mazda Carol im Jahr 1962.

Mazda-Datenbank

Die folgenden Übersichten enthalten viele nützliche Serviceintervalle und Tipps zu den neuesten Mazda Modellen. Die Intervalle und Richtlinien sind nur ein Anhaltspunkt, es kann Umstände geben, unter denen eine Werkstatt einen anderen Rat gibt.

Wann ist ein Mazda Zahnriemen zu wechseln?

Der Zahnriemen oder die Kette ist für (fast) jeden Verbrennungsmotor unverzichtbar, denn ohne sie kann es keine Verbrennung geben. Denn der Zahnriemen sorgt dafür, dass die Nockenwelle, die Kurbelwelle und die Ventile durch diesen Riemen oder diese Kette angetrieben werden. Einige Mazda-Modelle haben einen Zahnriemen, der regelmäßig ausgetauscht werden muss. Nachfolgend pro Modell die Intervalle, die uns bekannt sind: